Spenden für Familien in Jocolo (Guatemala)

Liebe Menschen,

seit fast drei Wochen befindet sich auch Guatemala im Lockdown und das öffentliche Leben ist lahmgelegt! Für viele Menschen hier bedeutet das, dass sie keinerlei Zugang mehr zu öffentlichen Verkehrsmitteln haben, kein Einkommen mehr durch den Verkauf von Fisch oder durch Arbeit und sie sich nicht einmal mehr die Grundnahrungsmittel (Reis, Mais, Bohnen) leisten können… so auch in Jocolo, einem kleinen Ort am Lago Izabal, der aufgrund der aktuellen Situation fast vollkommen isoliert ist! Dort leben 35 Familien (ca. 200 Menschen), unter anderem auch die Familien von Marco und Fidelina, auf deren Platz wir gerade stehen dürfen. Die Regierung hat vor kurzem jedem Schulkind eine Tüte mit Grundnahrungsmitteln für eine Woche zur Verfügung gestellt – leider gibt es nicht in jeder Familie Kinder im schulpflichtigen Alter.

Lange haben wir mit Mario gesprochen, wie wir helfen könnten, was am dringendsten benötigt wird und wieviel das in etwa kostet… gestern sind wir aktiv geworden: wir haben für 14 Familien Grundnahrungsmittel im Wert von knapp 100€ eingekauft, sind nach Jocolo gefahren und haben diese vor Ort verteilt – das reicht für jede dieser Familien für eine ganze Woche!

Uns ist bewusst, dass auch die Lage in Deutschland und vielen anderen Ländern der Welt prekär ist, Menschen um ihre Arbeit und Existenz bangen! Trotzdem fragen wir hiermit nach einer kleinen Spende für die Familien in Jacolo – es ist nur ein Ort von vielen der Hilfe benötigt, aber hier sind wir gerade gestrandet und können direkt helfen!

Um für Jocolo zu spenden, klick einfach auf den unten stehenden Button und du kannst uns direkt über PayPal eine Spende zukommen lassen. Wir garantieren Dir, dass sie bei jeder einzelnen betroffenen Familie ankommt und danken Dir von ganzem Herzen für deine Unterstützung!

Alles Liebe und bleibt gesund,
Lena & Benny

Menü schließen